ACR Systems Datalogger SmartReader Plus 6

ab 720,00 € zzgl. MwSt.
ACR Systems

ACR SmartReader Plus sind mehrkanalige, vom Anwender konfigurierbare, 12 bit Datalogger mit Speichertiefen von 32 kB bis 1,5 MB. Sie sind im Fernbedienungsbetrieb zu betreiben und können zu einem Netzwerk verbunden werden.

ACR SmartReader Plus sind mehrkanalige, vom Anwender konfigurierbare, 12 bit Datalogger mit Speichertiefen von 32 kB bis 1,5 MB. Sie sind im Fernbedienungsbetrieb zu betreiben und können zu einem Netzwerk verbunden werden.

Der SmartReader Plus 6 ist ein Logger für hohe Temperaturen und einen weitem Temperaturbereich. Es werden auf sieben Kanälen folgende Thermoelemente unterstützt: J, K, S, T und E. Weiterhin steht eine interne Temperaturmessstelle (auch zu Kaltstellenkompensation) zur Verfügung.

  • Abmessungen: 107 x 74 x 22 mm
  • Gewicht: 110 g
  • Gehäusematerial: Noryl-Kunsstoff
  • Temperaturgrenzen: –40 °C bis 70 °C, 0 bis 95 % relative Luftfeuchte, nicht kondensierend
  • Taktgenauigkeit: +/- 2 Sekunden/Tag
  • Batterie: 3,6 V Lithium, 1 Ah
  • Batterielebensdauer: 10 Jahre
  • Stromverbrauch: 5-10 µA
  • Speicherkapazität: 32 kB (21500 Messpunkte) und 128 kB (87000) Messpunkte)
  • Aufzeichnungsart: kontinuierlich (first in first out), Stopp wenn voll
  • Aufzeichnungsgeschwindigkeit: 25 Messungen pro Sekunde bis 1 Messung alle 8 Stunden (Für Messraten schneller als 8 Messungen pro Sekunde ist ein zusätzlicher Akku BP 101 oder das Netzteil PS 201 erforderlich.)
  • Auflösung: 12 bit
  • PC Kompatibilität: PC mit 2 MB RAM, 2 MB freier Speicherkapazität auf der Festplatte, serielle Schnittstelle.
  • Software: TrendReader Standard kompatibel mit Windows 3.1/95/98/2000/Me,NT und XP
  • Messunsicherheit: +/- 0,5 % vom Bereich + Auflösung
  • Kanäle: 7 plus 1 x intern
  • Messbereiche: J Typ –50 °C bis 600 °C, K Typ –100 °C bis 1150 °C, S Typ 0 °C bis 1450 °C, T Typ –200 °C bis 400 °C, E Typ –50 °C bis 680 °C
Angebot anfordern

Kalibrierdienstleistungen nach DIN EN ISO 9000 und EN 17025

Sie können preisgünstig ihre Messgeräte nach DAkkS/DKD- oder ISO-Standard- kalibrieren lassen.