Fluke 438 II Netzqualitäts-und Motoranalysator

7547.- € zzgl. MwSt.
Fluke

Fluke 438-II Netzqualitäts- und Motoranalysator Mit einem einzigen Messgerät schnell und einfach die elektrischen und mechanischen Betriebseigenschaften von Elektromotoren erkennen und die Netzqualität bewerten

Der neue Netzqualitäts- und Motoranalysator Fluke 438-II erweitert die

Netzanalysefunktionen der Fluke 430 Serie II um neue mechanische

Messfunktionen für Elektromotoren. Dadurch messen Sie schnell und

einfach wichtige elektrische und mechanische Leistungsparameter,

wie z. B. Leistung, Oberschwingungen, Unsymmetrie, Motorfrequenz,

Drehmoment und mechanische Leistung ohne die Notwendigkeit von

mechanischen Sensoren.

Somit hilft der handliche Netzqualitäts- und Motoranalysator 438-II

bei der Lokalisierung, Vorhersage, Vermeidung und Fehlerbehebung

von Netzqualitätsproblemen bei dreiphasigen und einphasigen Energieverteilungssystemen

und gibt Technikern die mechanischen und

elektrischen Informationen, die diese für eine effiziente Evaluierung

der Motorleistung benötigen

Messung wichtiger Parameter bei direkt und über Frequenzumrichter

angeschlossenen Motoren wie z. B. Drehmoment, Drehzahl, mechanische

Leistung und Motorwirkungsgrad während des Betriebs

• Durchführung dynamischer Motoranalysen durch Aufnahme des

Minderungsfaktors (Derating Factor) im Vergleich zur Last gemäß

NEMA-Richtlinien

• Berechnung von mechanischer Leistung und Motorwirkungsgrad

ohne die Notwendigkeit mechanischer Sensoren, einfach die

Eingangsanschlüsse anschließen und fertig

• Messung elektrischer Leistungsparameter wie Spannung, Strom,

Wirkleistung, Scheinleistung, Leistungsfaktor, harmonische Verzerrung

und Unsymmetrie zur Erkennung von Merkmalen, die die

Betriebseigenschaften des Motors beeinflussen

• Erkennung von Netzqualitätsproblemen, z. B. von Einbrüchen,

Spitzen, Transienten, Oberschwingungen und Unsymmetrien

• Die PowerWave-Datenerfassungstechnologie erfasst schnell

Effektivwerte und zeigt Halbperioden und Signalformen zur

Charakterisierung des Signalverhaltens im elektrischen System

(z. B. Generatoranläufe, Schaltvorgänge von USVs usw.)

• Die Signalerfassungsfunktion erfasst ohne Voreinstellung von

jedem Ereignis in allen Modi 100 Perioden bei 50 Hz bzw.

120 Perioden bei 60 Hz.

• Der automatische Transientenmodus erfasst Signale bis 6 kV mit

einer Abtastrate von 200 kS/s auf allen Phasen gleichzeitig.

Angebot anfordern

Kalibrierdienstleistungen nach DIN EN ISO 9000 und EN 17025

Sie können preisgünstig ihre Messgeräte nach DAkkS/DKD- oder ISO-Standard- kalibrieren lassen.