Fluke 1770 Serie

ab 5169.- € zzgl. MwSt.
Fluke

Dreiphasige Netzqualitätsanalysatoren Serie 1770

Die dreiphasigen Netzqualitatsanalysatoren der Fluke Serie 1770

vereinfachen und beschleunigen Protokollierung, Fehlersuche

und Analyse der Netzqualitat. Als schnellere, bequemere

Methode zur Untersuchung der Netzqualitat bietet die Serie

1770 automatische Messungen, eine einfache Bedienung und

Einrichtung, hervorragende technische Daten und eine vereinfachte

Berichterstellung. Das Gerat kann auch direkt uber den Messkreis

mit Strom versorgt werden – Sie mussen also keine Steckdose mehr

suchen oder mit einem Verlangerungskabel hantieren.

Mit der Serie 1770 verpassen Sie nie wieder ein kritisches

Ereignis in der Netzqualitat – von schnellen Transienten bis 8 kV,

Oberschwingungen bis 30 kHz, Einbruchen und Erhohungen bis hin

zu Spannungs-, Strom- und Leistungsmessungen, mit denen Sie die

Eigenschaften Ihres elektrischen Systems bestimmen konnen.

Spannungseingänge

Anzahl der Eingänge

4 Eingänge, 3 Phasen und Neutralleiter bezogen auf Schutzleiter (5 Anschlüsse)

Messkategorien

1000 V CAT III/600 V CAT IV

Maximale Eingangsspannung

1000 Veff/1000 V DC (1700 Vspitze)

Nennspannungsbereich

Sternschaltung und einphasig: variabel (50 V – 1000 V)

Dreieck: Variabel (100 V – 1000 V)

Konform gemäß IEC 61000-4-30 Klasse A für die Nennspannungen (Vdin) 100 V – 690 V

Eingangsimpedanz

10 MΩ zwischen P-P und P-N, 5 MΩ zwischen P-PE und N-PE

Bandbreite

DC bis 30 kHz für Netzqualitätsmessungen, ausgenommen Transienten

Auflösung

24-Bit-Synchronabtastung

Abtastfrequenz

80 kS/s bei 50/60 Hz

Skalierung

1:1, variabel für den Einsatz von Spannungswandlern

Angebot anfordern

Kalibrierdienstleistungen nach DIN EN ISO 9000 und EN 17025

Sie können preisgünstig ihre Messgeräte nach DAkkS/DKD- oder ISO-Standard- kalibrieren lassen.